Bildungs- und Berufsbiographien

Betrachtung der Lebensläufe von Schülern mit sonderpädagogischem Förderbedarf im Bereich Sprache

Eine Studie der Universität Leipzig

Schulanfang    

Biographien im Blick - Hintergrund

Kinder und Jugendliche mit Sprachproblemen sollen durch den Besuch eines Sprachheilkindergartens, der Sprachheilschule oder den Unterricht in Integrationsklassen bestmögliche Lernbedingungen erhalten und auf das Berufsleben vorbereitet werden. Der Fachbereich Sprachbehindertenpädagogik der Universität Leipzig interessiert sich dafür, ob dies in der Praxis tatsächlich gelingt und untersucht dafür die Bildungs- und Berufsbiographien ehemaliger Besucher von Sprachheilkindergärten und Sprachheilschulen.

Wir hoffen, durch unsere Studie Hinweise für notwendige inhaltliche Schwerpunkte für die sprachheilpädagogische Arbeit mit Kindern und Jugendlichen mit Sprachauffälligkeiten zu finden. Ebenfalls können wir auf der Grundlage dieser Ergebnisse Eltern zielgerichteter bezüglich Schullaufbahn, Berufsbildung und Berufsfindung beraten .

Dafür kooperieren wir mit der Rheinischen Stiftung für Bildung, Wissenschaft und berufliche Integration in Köln, den Berufsbildungswerken in Leipzig und Winnenden, Sprachheilschulen (z.B. in Sachsen, Rheinland und Baden-Württemberg) und Sprachheilkindergärten in ganz Deutschland.